Großzügige Unterstützung für das Projekt „kranke Welpen in Not“:

Deutsche Gesellschaft Tiere & Natur überweist 1.500 Euro

Dem Internet sei Dank…
Beim Lesen des Berichtes auf der Homepage des Tierheims Marburg über die zehn erkrankten Staffordshire-Welpen zögerte Hans Pötz, 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft Tiere & Natur, nicht lange. Er griff, wie er sagte spontan zum Telefon und bat seine regional für den Verein arbeitende Kollegin, sich mit dem Tierheim Marburg in Verbindung zu setzen.

Tierheim-Geschäftsführer Robert Neureuther: Das Telefongespräch mit Frau Schrempp führte sehr schnell zu dieser großzügigen Unterstützung der Deutschen Gesellschaft Tiere & Natur von sage und schreibe 1.500 Euro!

Es erfüllt uns mit ganz besonderem Stolz, dass sich der Verein entschlossen hat, unsere 10 kranken Hundewelpen so großzügig zu unterstützen.

Einzelheiten zu dem Fall der erkrankten Staffordshire-Welpen im Tierheim Marburg können Sie auf der Homepage unter http://www.tierheim-marburg.de/18114-tiertragoedie-stellt-tierheim-vor-mammutaufgabe nachlesen!


Stichwort: Deutsche Gesellschaft Tiere & Natur eV.

Der Verein ist einer der ältesten Tier- und Naturschutzvereine in Deutschland.
Den vielen Spendern, vor allem aber den Mitgliedern ist es zu verdanken, dass immer wieder dort erfolgreich geholfen werden kann, wo die Hilfe am meisten gebraucht wird.
Neben den eigenen Vereinsaktionen werden auch andere Vereine und Tierschützer bundesweit unterstützt. Dazu gehören jährliche Zuschüsse – z.B. an Tierheime – auch für verschiedene Einzelprojekte wie jetzt die Marburger Aktion „kranke Welpen in Not“

Zurück zur Übersicht