Gutes Geld für gute Sache:

Boptown Cats gaben ein begeisterndes Unplugged-Konzert für das Tierheim auf dem Marburger Marktplatz

20141101_121054Mit einem Unplugged-Konzert auf dem Marburger Marktplatz am vergangenen Samstag wollten die Musiker der Lahntaler Band „Boptown Cats“, so Gitarrist Richard Maciossek, „auf musikalische Art und Weise nicht nur dem Tierheim für die schönen Auftritte anlässlich des Sommerfestes herzlichst danken, sondern auch den dort liebevoll untergebrachten Tieren aktiv helfen.“

Das ist ihnen, so Tierheim-Geschäftsführer Robert Neureuther, auch voll gelungen: Immerhin 416 Euro kamen von den zahlreichen musikbegeisterten Zuhörerinnen und Zuhörern vor dem Marktbrunnen zusammen. Auch der außergewöhnliche Kalender 2015 „Feuer und Flamme“, ein gemeinsames Projekt von Tierheim und der Marburger Feuerwehr, fand guten Absatz.

Spätestens seit 2010, als sie den Wettbewerb „Hessen rockt“ gewannen, haben die Boptown Cats auch überregional auf sich aufmerksam gemacht.
Remo, Hans, Richard und Henry haben jedoch nicht „nur“ ein Herz für den Rock´n Roll, sondern auch für Tiere. Schon bei einigen Sommerfesten des Tierheims Marburg-Cappel sorgten sie für den richtigen Ton.

Das gesamte Tierheim-Team dankt der Band für ihren uneigennützigen Einsatz zugunsten der Schützlinge des Tierheims und würde sich freuen, die Bomtown Cats bei passender Gelegenheit wieder einmal begrüßen zu können!

Die Möglichkeiten, etwas für die Schutzbefohlenen des Tierheims Marburg-Cappel tun zu können, sind vielfältig.

Hier erfahren Sie mehr dazu:

http://www.tierheim-marburg.de/wie-kann-ich-helfen

Zurück zur Übersicht