Gregor & Betty

Liebes Tierheim-Team,

wir haben am Montag Abend Gregor geholt und wollten schon jetzt ein kurzes Feedback geben.

Als er abends bei uns ankam, haben wir ihn erst mal in ein extra Zimmer im oberen Stockwerk getan und ihm Futter gegeben (er hat ganz gierig seinen Napf leer gefressen und gar nicht daran gedacht, sich zu verkriechen 😉 ). Nach dem Essen kam er direkt zu uns und wollte seine Streicheleinheiten haben, auch wenn er erst noch etwas zögerlich war und uns genau beobachtet hat. Jedes Mal, wenn wir aus dem Zimmer gingen, hat er sich in sein HĂ€uschen verkrochen und kam erst wieder raus, als wir wieder in das Zimmer kamen. Dann hat er uns allerdings miauend begrĂŒĂŸt und gleich angefangen, zu schnurren.

Da er aktiv so viel Kontakt zu uns suchte, haben wir kurzerhand einfach in dem Zimmer mit ihm ĂŒbernachtet (wir wollten ihn nicht alleine lassen). Als er die Bettdecken gesehen hat, kam er laut schnurrend an und hat sich zwischen uns gelegt und sich richtig viel streicheln lassen. Und das nach ein paar wenigen Stunden in seinem neuem Zuhause! 🙂

Am nĂ€chsten Morgen wollte er dann unbedingt aus dem Zimmer raus und die ganze Wohnung erkunden. Richtig mutig hat er (an unserer Seite) Zimmer fĂŒr Zimmer erkundet und kam zwischendurch immer mal wieder zu uns und hat sich streicheln lassen. Abends ist er dann schon ganz selbstverstĂ€ndlich durch die Wohnung getigert und hat mit seinem BĂ€llchen im Wohnzimmer gespielt. Seine neuen LieblingsplĂ€tze sind das Sofa und unser Bett – dort legt er sich auf den RĂŒcken und streckt sich richtig lang aus.

Wir hÀtten nie gedacht, dass Gregor direkt so zutraulich und anhÀnglich ist. Er kommt stÀndig zu uns, sucht Blickkontakt und legt sich immer dahin, wo wir uns gerade aufhalten.

Liebe GrĂŒĂŸe

Update vom 26.10.2018:

Liebes Tierheim-Team,

es sind schon fast 4 Monate vergangen, die wir mit Betty zusammen genießen durften :).

Sie hat sich inzwischen wieder richtig gut erholt und macht einen sehr fitten Eindruck. Ihre Ohren sind soweit gut abgeheilt, wobei ein paar kleinere schwarze Flecken wohl bleiben werden – auch an ihrer Schnauze und dem Auge.

Betty ist total lieb, zart und menschenbezogen und fĂ€ngt sofort an zu schnurren, sobald man sie streichelt. Wenn sie mit uns schmust, reibt sie ihre Nase so richtig fest gegen uns und verteilt großzĂŒgig Liebesbisse und Putzeinheiten :).

Betty liebt es, mit ihrer Maus oder einem Baldriankissen zu spielen oder einfach nur bei uns auf dem Sofa zu sitzen und sich zu putzen und zu dösen.

Sie ist unglaublich verfressen und sobald wir in die KĂŒche gehen, sitzt sie mit großen Augen hinter uns und beobachtet uns aufmerksam.

Auch wenn Betty und Gregor wohl keine dicken Freunde mehr werden, akzeptieren sich die beiden. Immerhin kommt es immer öfters vor, dass abends beide Katzen zusammen mit uns auf dem Sofa liegen und schlafen – viel Geduld, Feliway und der Heizdecke sei Dank ;).

Liebe GrĂŒĂŸe von Betty, Gregor und den zwei Dosenöffnern

(Bilder anklicken um sie in voller GrĂ¶ĂŸe zu sehen!)

Zurück zur Übersicht