Tierheim sucht Futterpaten!

Marburg-Cappel. Neue Wege geht das Marburger Kreistierheim, um für sich zu werben und um Unterstützung zu bitten: Ab sofort können Tierfreunde eine neue Art der Futterpatenschaft abschließen. Dabei können sie sowohl den Betrag, den sie spenden möchten, als auch den Zeitraum ganz individuell gestalten.

Wie der Geschäftsführer des Tierheims, Robert Neureuther, erläuterte, ist das Marburger Tierheim ganz wesentlich auf Spenden angewiesen, um sich finanzieren zu können. Nichtsdestotrotz verschlingt das Futter für die vielen Tierheimbewohner einen großen Batzen Geld. „Der Bedarf an Futter ist enorm“, so Neureuther.

Hier wiegt insbesondere der Umstand schwer, dass das Tierheim sehr viele Langzeitinsassen hat. „Wir bekommen viele schwierige Tiere hinein, die langfristig hier sitzen. Diese Tiere sind meistens krank oder alt oder kommen aus verwahrlosten Zuständen zu uns,“ führt Neureuther aus.

Tierheim muss im Schnitt 1400 Euro aufbringen, bis ein Hund vermittelt wird

[…]

Den ganzen Artikel können Sie hier lesen >>KLICK<<

Zurück zur Übersicht