Kuhi, Lilly & Blacky

3x weiblich

Abgabetiere/eher Wohnungshaltung

Geboren ca. 2004

EKH

Kastriert [x] ja / [] nein

Im Tierheim seit 19.04.2019
________________________

Die drei Katzenseniorinnen Kuhi, Lilly und Blacky kamen aus gesundheitlichen Umständen ihres Vorbesitzers gemeinsam ins Tierheim. Sie suchen nun einen schönen Altersruhesitz, wo sie viel Aufmerksamkeit bekommen. Als unsere wahrscheinlich größten Notfellchen wäre auch eine Endpflegestelle möglich – Hauptsache, es geht ihnen gut!

Die zierliche Kuhi ist eine freundliche, aufgeschlossene und neugierige Katze. Sie geht voller Elan in neue Situationen hinein und liebt es, im Mittelpunkt zu stehen.
Lilly ist eine ruhige, verschmuste und sanfte Katzendame, die sich über Aufmerksamkeit sehr freut, aber auch ihre Ruheplätze braucht.
Blacky ist im Umgang mit Fremden sehr vorsichtig, hat sie sich eingewöhnt, zeigt sie sich freundlich und liebenswert. Lilly und Blacky sind mit der Tierheimsituation ein wenig überfordert, werden im neuen Zuhause aber sicher schnell auftauen.

Leider haben alle drei alten Katzendamen sehr ausgeprägte Handicaps mitgebracht:
Kuhi hat kleine Tumore an der Gesäugeleiste und zudem ein Melanom im Auge, welches durch die Pupillenverfärbung deutlich sichtbar ist. Gemeinsam mit unseren Tierärzten haben wir entschieden, Kuhi als Seniorkatze nicht mehr mit mehreren operativen Eingriffen zu belasten – es geht ihr aktuell gut, sie hat großartigen Appetit, ist lebensfroh und soll wenn überhaupt nötig palliativ versorgt werden.
Lilly leidet immer wieder unter Durchfall. Durch leichte Diätkost ist dies besser geworden, vermutlich gibt es aber eine organische Ursache, auch ein Darmtumor kann nicht ausgeschlossen werden. Ihr Blutbild war größtenteils unauffällig.
Blacky kam mit einer Wunde am Hinterbein zu uns, die entzündet war und durch uns tierärztlich versorgt wurde. Leider stellte sich die Wunde als Karzinom heraus. Eine Amputation würde Blacky körperlich zu sehr belasten, daher geht es auch hier, wie bei Kuhi und Lilly, vorrangig darum, ihr einen schönen Lebensabend zu bereiten. Sie kommt mit dem Handicap gut zurecht.

Kuhi war bereits einmal vermittelt, litt jedoch sehr, sobald ihre Menschen sie kurz allein ließen oder sich in verschiedenen Räumen aufhielten. Wir glauben, dass sie doch zu sehr an Lilly und Blacky hängt, und dass für alle eine gemeinsame Endstelle (durch Vermittlung oder als Pflegeplatz) die einzige, wenn auch nicht einfache, Lösung ist. Wir hoffen sehr, dass wir den drei liebenswerten, armen, alten Damen noch dieses Glück bescheren dürfen.

________________________
(Stand 28.06.2019)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim zeigt. Durch ein verändertes Umfeld kann sich auch das Verhalten ändern.

Zurück zur Übersicht

Tags: , ,