Kuhi & Lilly

2x weiblich

Abgabetiere/eher Wohnungshaltung

Geboren ca. 2004

EKH

Kastriert [x] ja / [] nein

Im Tierheim seit 19.04.2019
________________________

Die zwei Katzenseniorinnen Kuhi und Lilly kamen aus gesundheitlichen Umständen ihres Vorbesitzers gemeinsam ins Tierheim. Sie suchen nun einen schönen Altersruhesitz, wo sie viel Aufmerksamkeit bekommen.

Die zierliche Kuhi ist eine freundliche und aufgeschlossene Katze. Sie liebt es, im Mittelpunkt zu stehen, ist anhänglich und neugierig. Lilly ist eine ruhige, verschmuste und sanfte Katzendame, die sich über Aufmerksamkeit sehr freut, aber auch ihre Ruheplätze braucht.

Leider haben beide Katzendamen sehr ausgeprägte Handicaps mitgebracht:
Kuhi hat kleine Tumore an der Gesäugeleiste und zudem ein Melanom im Auge, welches durch die Pupillenverfärbung deutlich sichtbar ist. Gemeinsam mit unseren Tierärzten haben wir entschieden, Kuhi als Seniorkatze nicht mehr mit mehreren operativen Eingriffen zu belasten – es geht ihr aktuell gut, sie bekommt Augentropfen und soll, wenn überhaupt nötig, palliativ versorgt werden.
Lilly leidet immer wieder unter Durchfall. Durch leichte Diätkost ist dies besser geworden, vermutlich gibt es aber eine organische Ursache, auch ein Darmtumor kann nicht ausgeschlossen werden. Ihr Blutbild war größtenteils unauffällig.

Wohnungshaltung ist für beide kein Problem, ein kleiner Freisitz um frische Luft zu schnuppern wäre ideal aber kein Muss. Wichtig ist, dass ihre Menschen ihnen viel Liebe schenken und dass im Haus kaum Trubel herrscht.

Die beiden alten Mädels hängen sehr aneinander, sind eigentlich immer nebeneinander im Zimmer zu finden, kuscheln viel und putzen sich gegenseitig. Sie brauchen unbedingt ein schönes, gemeinsames Zuhause. Als unsere wahrscheinlich größten Notfellchen wäre auch eine Endpflegestelle möglich, bei der Futter- und Tierarztkosten über das Tierheim finanziert werden – Hauptsache, es geht ihnen gut!

Zu Lilly und Kuhi gehörte eigentlich noch unsere Blacky, die gemeinsam mit ihnen zu uns kam, allerdings ein großes Karzinom am Hinterbein hatte, welches immer größere Probleme bereitete. Blacky musste leider im September 2019 eingeschläfert werden. Seitdem sind Lilly und Kuhi noch sehr viel enger zusammengerückt.

________________________
(Stand 28.06.2019)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim zeigt. Durch ein verändertes Umfeld kann sich auch das Verhalten ändern.

Zurück zur Übersicht

Tags: , ,