Linus

männlich

Mischling, 56cm

Geboren 01/2011

Abgabetier

Kastriert [x] ja / [] nein

Im Tierheim seit 22.05.2019
_______________________

Linus kam aus privaten Umständen zu uns ins Tierheim.

Der hübsche, hochbeinige Rüde ist ein freundlicher, aufgeschlossener und verschmuster Begleiter. Er bindet sich sehr eng an seine Menschen und sucht ihre Nähe und Aufmerksamkeit. Linus freut sich, mit seinen Menschen kleine und große Ausflüge zu unternehmen und zeigt sich dabei aufmerksam, sensibel und ab und zu auch ein wenig dickköpfig.

Ursprünglich stammt Linus aus Mallorca, wo er fast noch im Welpenalter von der Straße geholt wurde, lebt aber schon seit Längerem in Deutschland. Welche Hunderassen sich in ihm vereinen, ist nicht klar, aber ein Podenco hatte mit großer Wahrscheinlichkeit seine Pfoten mit im Spiel.

Linus geht gut an der Leine, ist gelehrig und klug, genießt Fährtenarbeit und würde sich gut für Menschen mit etwas Hundeerfahrung eignen, die ihm vielseitige Beschäftigung und gemütliche Ruhephasen zuhause gönnen. Linus geht gut an der Leine, reagiert aber bei Hundebegegnungen gelegentlich mit Leinenpöbelei. Hier braucht er eine klare, sanfte Führung, um in solchen Situationen gelassen zu bleiben.

Das Zusammenleben mit Katzen kennt Linus. Gegenüber kleinen Kindern hat er sich in einem vorherigen Zuhause leider gestresst und unleidig gezeigt, er sucht daher ein Zuhause ohne anstehenden Nachwuchs oder Kinder im Vor- oder Grundschulalter. Jugendliche sind kein Problem.

Linus kommt mit Hunden – außer unkastrierten Rüden – in der Regel gut zurecht und geht gerne auch in der Gruppe spazieren. Er möchte aber nicht bedrängt werden und braucht Rückzugsmöglichkeiten und Ruhephasen.

Wir suchen für den hübschen Hund ein liebevolles Zuhause, in dem er sich an klaren Strukturen orientieren kann und viel Zeit mit seinen Menschen verbringen darf.

________________________
(Stand 06.06.2019)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim verhält. Es kann gut sein, dass sich das Tier im neuen zu Hause durch Sie und Ihre Erziehung anders gibt!

Zurück zur Übersicht