Almuth, Knut & Ruth

2x weiblich, 1x männlich

Abgabetiere/Freigang oder Wohnungshaltung

Geboren 05/2016 & 06.07.2019

EKH

Kastriert [] ja / [x] nein

Im Tierheim seit 23.10.2019

________________________

Katzenmama Almuth kam mit ihren beiden Kindern Ruth und Knut wegen eines Umzugs ihres Besitzers zu uns ins Tierheim.

Almuth ist eine etwas vorsichtige aber sehr verschmuste, zierliche Katzendame, die Aufmerksamkeit sehr genießt und sich über Streicheleinheiten freut. Zu viel Unruhe oder Trubel stört und verschreckt sie, aber sobald sie Vertrauen zu ihren Menschen gefasst hat, zeigt sie sich sehr anhänglich.
Die zuckersüßen Kätzchen Knut und Ruth sind selbstbewusst und sehr verspielt. Sie genießen es, durchs Zimmer zu toben und freuen sich ebenso auch sehr über Schmusestunden. Sie sind als Familienkätzchen gut geeignet.

Die beiden Katzenkinder suchen ein gemeinsames Zuhause, in dem sie viel miteinander kuscheln und spielen können. Sie werden, wie alle unsere Jungkatzen, nicht in Einzelhaltung vermittelt.
Almuth scheint andere Katzen, mit Ausnahme ihrer Kitten, nicht sehr zu mögen. Sie sucht daher eher ein Zuhause als Einzelkatze mit Freigang in katzengerechter Umgebung und viel Gesellschaft ihrer Menschen.
Knut und Ruth können sowohl in Wohnungshaltung als auch als zukünftige Freigänger leben. An Freigang können sie frühestens ab einem Alter von acht Monaten und nach erfolgter Kastration gewöhnt werden.

Interessenten sollten sich bewusst machen, dass aus den süßen Kleinen zwangsläufig erwachsene Katzen werden, die ein hoffentlich langes Leben von 15 bis 20 Jahren vor sich haben. Die Entscheidung für kleine Kätzchen sollte somit immer langfristig und nicht aufgrund des unbestreitbaren Niedlichkeitsfaktors getroffen werden.

→ Ausführliche Informationen zur Vermittlung junger Katzen finden Sie hier.

________________________
cStand 02.11.2019)

(v.o.n.u.: Almuth, Knut & Ruth)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim verhält. Es kann gut sein, dass sich das Tier im neuen zu Hause durch Sie und Ihre Erziehung anders gibt!

Zurück zur Übersicht

Tags: , , , , ,