Felix

männlich

Fundtier/eher Freigang

Geboren 2015

EKH

Kastriert [x] ja / [] nein

Im Tierheim seit
________________________

Felix kam als Fundkater aus Kirchhain zu uns. Er war deutlich gezeichnet von einem schweren Schnupfen sowie Parasitenbefall und einer Allergie. Es dauerte eine ganze Weile – inklusive einer aufwendigen Zahnsanierung – bis er sich erholte und auf dem Weg der Besserung war. Jetzt ist er bereit, in ein schönes Zuhause zu ziehen.

Felix zeigt sich bei uns meist als verschmuster und neugieriger Kater mit viel Persönlichkeit, der aber auch sensibel und schnell verunsichert sein kann. Er liebt es, sich auf dem Boden zu räkeln und den Bauch gekrault zu bekommen, aber gleichzeitig merkt man ihm auch immer wieder an, dass er schon schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Verspielt ist er aktuell noch fast gar nicht, reagiert auch schreckhaft auf Stöcke (Spielangeln) und alles, was in seine Richtung geworfen wird, selbst Stoffmäuse. Er reagiert sehr panisch darauf, länger festgehalten oder gar fixiert zu werden, baut nur langsam tiefes Vertrauen auf, und zeigt bei Trubel oder Aufregung sehr sensibel. Hat er Vertrauen gefasst, ist er ein sehr anhänglicher, lieber und kuscheliger Begleiter. Wir suchen für ihn ein Zuhause ohne kleine Kinder und am besten bei Menschen mit etwas Katzenerfahrung.

Mit anderen Katzen zeigt Felix sich sehr ambivalent – er kann, so scheint es, nicht ganz mit ihnen aber auch nicht ganz ohne sie. Auf manche seiner Artgenossen, besonders auf jene, die ihm nervös oder aufdringlich begegnen, reagiert er unsicher, launisch und verschreckt. Besonders mit Kätzinnen verbindet ihn bisher gar keine Freundschaft.
Hat er aber einen guten Freund gefunden, ist er unzertrennlich mit ihm, putzt ihn, spielt mit ihm, rauft mit ihm und kuschelt mit ihm. Dieser Freund ist bei uns im Katzenhaus unser Symba. An ihm hat Felix einen Narren gefressen, begleitet ihn gerne überall hin, auch wenn Symba mal genervt von ihm ist oder ihn mehr toliert als ihn wirklich zu lieben. Wir suchen für Felix daher idealerweise ein gemeinsames Zuhause mit Symba, oder alternativ einen netten, ruhigen „Fels in der Brandung“, der sich von seiner manchmal nervösen Art nicht irritieren lässt, ihm Raum gibt, ihn kuscheln lässt und sich durchweg sozial und unaufgeregt zeigt.
Wir glauben nicht, dass Felix als reiner Einzelkater glücklich werden würde, zu viel Zeit verbringt er damit, Symba zu umgarnen.

Felix würde gerne wieder Freigang genießen, wir können ihn uns aber auch bei passender Katergesellschaft und einem schönen, großen Balkon oder anderem gesicherten Freisitz als Wohnungskater vorstellen, solange er viel Platz und Gesellschaft hat.

Gesundheitlich wird Felix weiterhin von chronischem Schnupfen gezeichnet sein. Er hat jetzt einen Punkt erreicht, wo jegliche weitere Therapie keinen größeren Erfolg mehr verspricht, kommt sehr gut zurecht, schnieft noch aber frisst gut und fühlt sich wohl. Allerdings muss bei ihm vermehrt auf Kinnakne geachtet werden.
Felix reagiert außerdem sensibel auf bestimmte Futtermittel und zeigt Allergie (durch Jucken und Kratzen). Er sollte daher im neuen Zuhause hypoallergenes Futter bekommen oder es kann eine Ausschlussdiät angegangen werden.

Wir wünschen Felix ein passendes, gutes Zuhause, in dem er sich entspannen kann, viel Liebe und gute Pflee bekommt und auf einen treuen Kumpel vertrauen darf.

________________________
(Stand 11.08.2021)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim verhält. Es kann gut sein, dass sich das Tier im neuen zu Hause durch Sie und Ihre Erziehung anders gibt!

Zurück zur Übersicht

Tags: , , , ,