Dickerle

weiblich

Abgabetier/eher Freigang

Geboren 2011

EKH

Kastriert [x] ja / [] nein

Im Tierheim seit 03.05.2021
________________________

Dickerle war im Mai 2021 mit ihrer Mutter Morle zu uns gekommen. Sie hatten sich vor Jahren streunend an einem Haus angesiedelt und dort beinahe ihr ganzes bisheriges Leben verbracht. Aus privaten Umständen konnten sich ihre Menschen nun nicht mehr um sie kümmern und haben sie schweren Herzens ins Tierheim gegeben. Morle ist vermittelt, Dickerle war mit ihr ausgezogen aber schon nach wenigen Tagen zurückgekommen, da sie nachts unruhig war.

Sie ist zurückhaltend und leider gerade in der Tierheim-Situation sehr schreckhaft. In einem Zuhause zeigt sie sich aber durchaus zutraulicher, ist auch gerne beim Menschen, braucht aber auch ihre Freiräume, zeigte sich bisher nie als Schmusekatze und benötigt ein Zuhause, in dem sie ganz ohne Druck, Trubel oder Erwartungshaltung leben und glücklich sein darf. Mit Ruhe, Gelassenheit und Einfühlungsvermögen wird sie sich sicherlich auch immer zugänglicher zeigen.

Dickerle war bisher Freigänger. Sie würde sich freuen, nach ausreichend Eingewöhnung um sich in ihrer neuen Welt zurechtzufinden, wieder Zeit draußen, am besten mit eigenem Garten und viel Natur im Umfeld verbringen zu können.

Mit anderen Katzen ist Dickerle sehr vorsichtig, mit ihrer Mutter hat es meist gut funktioniert und sie hat bei Stress ihre Nähe gesucht, aber Dickerle kann gerne als Einzelkatze leben oder alternativ vielleicht zu einem ganz ruhigen, zurückhaltenden Kater, der sie einfach gewähren lässt und schon älteren Semesters ist, ziehen.

Wie suchen für die arme Dickerle, die sich mit zehn Jahren noch einmal ganz und gar umgewöhnen muss, ein liebevolles Zuhause ohne Kinder und ohne Hunde, in dem sie noch viele schönen, friedliche und glückliche Jahre verbringen darf.

________________________
(Stand 04.10.2021)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim verhält. Es kann gut sein, dass sich das Tier im neuen zu Hause durch Sie und Ihre Erziehung anders gibt!

Zurück zur Übersicht

Tags: , ,