Laa-Laa

Reserviert!
weiblich

Fundtier/Freigang oder Wohnungshaltung

Geboren ca. 22.06.2021

EKH

Kastriert [] ja / [x] nein

Im Tierheim seit 11.08.2021

________________________

Laa-Laa kam gemeinsam mit ihren Geschwistern (Tinky-Winky, Dipsy und Poh) aus Stadtallendorf-Erksdorf zu uns, wo sie in einem Maisfeld gefunden worden waren. Sie sind gemeinsam mit anderen Kätzchen bei uns aufgewachsen. Bis auf Laa-Laa haben alle Geschwister bereits ein Zuhause gefunden.

Die kleine Katze ist eine anfangs schüchterne aber nach dem ersten Kennenlernen sehr aufgeweckte und neugierige junge Dame, die sich sehr darauf freut, in einem richtigen Zuhause viele schöne neue Erfahrungen sammeln zu dürfen und Vertrauen zu fassen. Sie ist lieb, nur schüchtern, und wird mit festen Bezugspersonen, einer ruhigen Eingewöhnung und viel Liebe ganz sicher schnell zu einem anhänglichen Familienkätzchen werden.

Laa-Laa braucht unbedingt einen Artgenossen an ihrer Seite. Wir suchen für sie daher ein Zuhause gemeinsam mit einem anderen Kätzchen aus dem Tierheim oder bei einer sehr aufgeschlossenen und freundlichen Erstkatze bzw. einem Erstkater. Katzen sind, ganz generell, sehr soziale Tiere, die hohen Wert auf den Kontakt zu ihren Artgenossen legen. Wir möchten es den Jungkatzen nicht aberziehen und vermitteln daher Kätzchen nicht in Einzelhaltung.

Laa-Laa kann in Wohnungshaltung ziehen oder ab einem Alter von acht Monaten und nach erfolgter Kastration an Freigang gewöhnt werden.

Interessenten sollten sich bewusst machen, dass aus den süßen Kleinen zwangsläufig erwachsene Katzen werden, die ein hoffentlich langes Leben von 15 bis 20 Jahren vor sich haben. Die Entscheidung für kleine Kätzchen sollte somit immer langfristig und nicht aufgrund des unbestreitbaren Niedlichkeitsfaktors getroffen werden.

→ Ausführliche Informationen zur Vermittlung junger Katzen finden Sie hier.

________________________
Stand 03.11.2021)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim verhält. Es kann gut sein, dass sich das Tier im neuen zu Hause durch Sie und Ihre Erziehung anders gibt!

Zurück zur Übersicht

Tags: , , ,