Xanti

Zuchtname: Xanti

weiblich

Deutscher Schäferhund, 63cm
wesenstestpflichtig

Geboren 03.07.2017

Abgabetier

Kastriert [] ja / [x] nein

Im Tierheim seit 10.11.2021
________________________

Xanti kam nach einem Beißvorfall gegenüber einem anderen Hund zu uns, da sie als wesenstestpflichtig eingestuft wurde.

Die hübsche, menschenbezogene und energiegeladene Hündin möchte am liebsten zehn Dinge zugleich erledigen. Bisher hat sie recht wenig von ihrer Außenwelt kennengelernt und viel Zeit auf einem Hof und einem Zwinger verbringen müssen. Ihr scheint nun in gewissem Maße zum ersten Mal die ganze Welt offen zu stehen und sie ist an allem gleichzeitig interessiert: Jeder Reiz, jeder Eindruck ist für sie aufregend, spannend und muss erstmal verarbeitet werden.
Sie sucht daher Menschen, die ihr bei dieser Aufgabe souverän zur Seite stehen, denn: Xanti spiegelt das, was man ihr vorgibt, und wenn sie Gelassenheit von ihrem Menschen vorgelebt bekommt, dann entspannt auch sie sich deutlich und ist ruhig, ganz anhänglich und verschmust.

Xanti ist schäferhundtypisch intelligent, athletisch, sensibel, hat alle Veranlagungen eines sportlichen Schäferhunds, will arbeiten und will gefallen bis hin zu Hyperaktivität. Sie braucht ein Zuhause, in dem mit ihr Aufgaben und Tätigkeiten trainiert, ausgebaut und gemeinsam angegangen werden, damit sie ihre Energie konstruktiv umsetzen kann. Sie gibt sich große Mühe, fokussiert zu arbeiten, aber ist natürlich bei Vielem noch ganz neu und unerfahren. Für im Hunde-Training erfahrene Menschen, die Freude an Sport und Denksport mit Hunden haben und engagiert arbeiten, ist sie eine großartige Begleiterin.

Der entspannte Spaziergang muss mit Xanti weiterhin trainiert werden. An Hindernissen geht sie noch nicht ruhig vorbei, besonders vorbeifahrende Fahrzeuge regen sie sehr auf. Ihre Menschen brauchen Standhaftigkeit und Souveränität um sie durch diese Situationen und Hundebegegnungen, in die sie konfrontativ geht, zu lenken. Wir sind uns sicher, dass Xanti beim konsequenten, liebevollen Training sehr große Fortschritte machen wird, sie hatte bisher einfach nie die Chance, sich zu „bessern“.

Mit anderen Hunden hatte Xanti über leider längere Zeit nie Kontakt und hat sich daher angewöhnt, ihnen falsch gerichtet mit Überreizung bis hin zur Aggression zu begegnen. Dies führte dann auch zwangsläufig zum Beißvorfall. An der Leine und am Zaun bessert sich dieses Verhalten bisher nur ganz langsam aber: Xanti hat bei uns bereits einen Kumpel gefunden (den Rüden Boomer), der ihr souverän und cool begegnet, mit dem sie auf der Wiese toben und auch Seite an Seite spazierengehen kann.

Xanti liebt ihre Bezugspersonen und begegneten Menschen generell aufgeschlossen und freundlich. Sie neigt aber auch zu distanzlosem Übersprungsverhalten, wenn sie Reize nicht richtig einschätzen kann oder von ihnen überfordert ist. Wir suchen daher definitiv kein Zuhause mit Kindern für sie.

Es wäre Xanti zu wünschen, dass sie nun einen totalen „Neustart“ hinlegen darf und endlich bei den richtigen Menschen ein richtiges Leben mit viel Beschäftigung, klaren Ruhepausen und viel guter Erziehung und natürlich viel Liebe finden darf!

Aufgrund des o.g. Beißvorfalls ist Xanti wesenstestpflichtig. Aktuell wird sie im Tierheim auf die entsprechende Wesensprüfung vorbereitet. Nach Bestehen kann sie ausziehen, der Test muss nach Anordnung der zuständigen Behörde der Gemeinde regelmäßig aufgefrischt werden und ihre Halter müssen bei Übernahme von uns einen Sachkundenachweis erbringen.

________________________
(Stand 17.12.2021)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim verhält. Es kann gut sein, dass sich das Tier im neuen Zuhause durch Sie und Ihre Erziehung anders gibt!

Zurück zur Übersicht

Tags: ,