Lilly

weiblich

Fundtier/Wohnungshaltung
FIV-positiv

Geboren ca. 2008

EKH-Mix

Kastriert [x] ja / [] nein

Im Tierheim seit 04.11.2021
________________________

Die schon ältere Katzendame Lilly wurde mit einigen anderen Katzen über viele Jahre durch Tierschützer an einer Futterstelle in Kirchhain versorgt. Da die Futterstelle aber plötzlich nicht mehr gedultet wurde, musste für die Katzen kurzfristig eine andere Unterbringung gesucht werden, da sie sonst ohne Versorgung zurückgeblieben wären. So kam Lilly ins Tierheim.

Sie ist eine ruhige aber aufmerksame Katzendame, die sich anfangs zurückhaltend und ängstlich zeigt, da sie vermutlich noch nie ein richtiges Zuhause ihr Eigen nennen konnte. Sie lässt sich aber sehr gerne von vertrauten Personen schmusen und zeigt sich bei ihnen auch sehr anhänglich. Ihr Zuhause sollte ruhig und unaufgeregt sein und ihr ihre Freiräume lassen.

Sie ist positiv auf die Immunschwächeerkrankung FIV getestet worden.
FIV gehört zu der Familie der Retroviren. Es kann bei Katzen eine Krankheit auslösen, die dem menschlichen HIV ähnelt, daher wird FIV auch als „Katzen-AIDS“ bezeichnet. Durch das geschwächte Immunsystem kann es dazu kommen, dass die Katze ab einem bestimmten Punkt Infekte nicht mehr abwehren kann, dann kommt es unter Umständen vermehrt zu Schnupfenerkrankungen oder Zahnfleischentzündungen. FIV ist nicht auf Menschen oder andere Tierarten übertragbar, sondern nur unter Umständen z.B. durch muskeltiefen Biss auf andere Katzen (nicht durch Tröpfcheninfektion).
→ Mehr Infos zur Diagnose FIV gibt es hier!

Lilly zeigt sich gesundheitlich recht fit, bis auf einen leichten, chronischen Schnupfen, der sie aber nicht weiter belastet und trotz Therapie nicht besser wurde.
Aufgrund der FIV-Diagnose wird sie nur als reine Wohnungskatze, auf jeden Fall aber mit Zugang zu einem gut gesicherten größeren Balkon oder einer sicheren Terrasse vermittelt. Sie kann gerne in Einzelhaltung wohnen, sollte dann aber nicht allzu viel Zeit alleine sein müssen. Ruhige, ebenfalls schon ältere Katzengesellschaft würde sie ebenfalls freuen, gerne z.B. durch die Katze Kibbel von derselben alten Futterstelle.

Wir wünschen Lilly einen schönen Platz, an dem sie es sich gemütlich machen kann und liebevolle Zuneigung bekommt.

________________________
(Stand 13.05.2022)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim verhält. Es kann gut sein, dass sich das Tier im neuen zu Hause durch Sie und Ihre Erziehung anders gibt!

Zurück zur Übersicht

Tags: , , ,