Roger

männlich

Gelbbacke-Mix

Geboren 01.06.2016

Abgabetier

Kastriert [x] ja / [] nein

Im Tierheim seit 07.01.2020
________________________

Da Roger zwischenzeitlich auf einer Pflegestelle lebt, freuen wir uns, wenn Interessenten vor einem Besuch Kontakt zu uns aufnehmen, um einen Termin zu vereinbaren.

Roger kam wegen Überforderung zu uns ins Tierheim.

Er ist ein hübscher und intelligenter Hund, der Zeit braucht, Vertrauen zu fassen und anzukommen. Roger wünscht sich Anlehnung und Orientierung und möchte durch seine Menschen den Halt vermittelt bekommen, der ihm vermutlich bisher häufig gefehlt hat. Zum Kennenlernen sollten Interessenten sich daher im Tierheim und auch im neuen Zuhause Zeit nehmen, und keinen Druck auf Roger ausüben oder zu viel auf einmal von ihm verlangen – ist er erst einmal „angekommen“, zeigt er sich menschenbezogen und zugänglich, und genießt es, die Kontrolle an seine Menschen abzutreten.

Roger ist ein kluger Kerl, der sich auf ein Zuhause freut, in dem er gemeinsam mit seinen Menschen Aufgaben lösen kann und er sich abwechslungsreich gefördert und gefordert fühlt. Erfahrung mit Hütehund-Rassen wäre von Vorteil.

Er sollte in ein Zuhause ohne kleine Kinder ziehen, Jugendliche sollten ebenso wie die Eltern bereits gute Hundeerfahrung mitbringen und rücksichtsvoll handeln können.

Mit anderen Hunden ist Roger in der Regel gut verträglich.

Beim Alleinebleiben, in der Stubenreinheit und beim Mitfahren im Auto zeigt Roger sich gut, ebenso auch bei Spaziergängen. Der Besuch einer Hundeschule ist generell zu empfehlen. Der Grundgehorsam muss weiterhin mit ihm trainiert werden.

Wir suchen für Roger Menschen, die ihm gegenüber Ruhe ausstrahlen und konsequent und ohne Stress oder Eile mit ihm arbeiten und ihm ein liebevolles Zuhause schenken.

________________________
(Stand 28.01.2020)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim verhält. Es kann gut sein, dass sich das Tier im neuen Zuhause durch Sie und Ihre Erziehung anders gibt!

Zurück zur Übersicht

Tags: , ,