Rocky

männlich

Cane Corso, 67cm
wesenstestpflichtig

Geboren 22.02.2018

Abgabetier

Kastriert [x] ja / [] nein

Im Tierheim seit 01.07.2021
________________________

Rocky kam nach einem Beißvorfall im bisherigen Zuhause zu uns ins Tierheim.

Er ist ein recht unerfahrener Hund, der keine optimale Jugend erlebt hat – nachdem seine Halter sich im ersten Lebensjahr vom Wesen und mit der Erziehung eines Cane Corso überfordert fühlten, wurde Rocky vom Haus in den Zwinger umgesiedelt und sporadisch beschäftigt und besucht. Trainiert wurde mit ihm nicht mehr, und so gewöhnte Rocky sich an, alles alleine klären zu müssen und zu können.

Rocky begegnet Menschen, die er kennt, ruhig, anschmiegsam und freundlich. Er ist sehr liebevoll und sucht ihre Nähe. Typisch Molosser ist er größtenteils gelassen und wirkt beinahe stoisch. Gleichzeitig funktioniert dieses Zusammenspiel nur so lange, bis Rocky anderer Meinung ist als der Mensch: er hat bisher nie gelernt, andere Grenzen und Regeln als seine eigenen zu akzeptieren. In einer Konfliktsituation oder bei Maßregelung geht Rocky also durchaus in die Offensive. Auch gegenüber fremden Menschen ist Rocky nicht einfach und geht, sobald er sich oder sein Territorium bedrängt fühlt, in die Aggression.

Da Rocky sehr isoliert vom der Außenwelt gehalten wurde, hat er viele Eindrücke nicht richtig kennengelernt. Umweltreize und neue Situationen führen bei ihm zu Verunsicherung. Er zeigt dabei noch immer eine niedrige Reizschwelle z.B. gegenüber plötzlichen Bewegungen. Sein Beutefangverhalten ist ausgeprägt und leider in den ersten Lebensjahren fehlgeleitet worden.

Andere Hunde hat Rocky jahrelang nicht kennengelernt und zeigt sich daher im Sozialverhalten überfordert.

Rocky ist ein Hund, dessen Schicksal symptomatisch ist für die unüberlegte Ansschaffung einer Hunderasse, die viele großartige Eigenschaften mitbringt, welche ohne die richtige Erziehung und Sozialisierung zum Problemfall werden können: Selbstbewusstsein, Wachsamkeit und körperliche Dominanz sind Herausforderungen, die in die richtigen Bahnen gelenkt werden und mit klaren Strukturen, Auslastung und Konsequenz reguliert werden müssen.
Rocky hat dies leider nicht erfahren dürfen und befindet sich daher noch im Training – Schritt für Schritt.

Wir suchen für Rocky aufgrund seiner Rasse aber ganz besonders aufgrund seiner Vorgeschichte Menschen mit viel Hundeerfahrung, bestenfalls bereits jahrelanger Molossererfahrung, die Freude daran haben, mit ihm zu trainieren und ihm gute Auslastung zu schenken.
Rocky benötigt langfristig ein Zuhause, in dem er verantwortungsvoll (und ohne lax oder leichtsinnig zu werden) geführt werden kann und ein sicheres Grundstück nutzen kann, welches er bewachen darf ohne ein Risiko darzustellen. Für ihn und für das gemeinsame Zusammenleben ist es wichtig, dass er klare Orientierung durch seinen Menschen bekommt und durch ihn erfährt, dass er nicht die Kontrolle übernehmen braucht.

Selbstverständlich dürfen in Rockys Umfeld keine Kinder oder Jugendlichen leben.

Rocky ist aufgrund des Beißvorfalls im alten Zuhause als wesenstestpflichtig eingestuft worden. Er wird eine Wesensprüfung ablegen müssen und seine Halter müssen einen Sachkundenachweis erbringen.

________________________
(Stand 22.08.2021)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim verhält. Es kann gut sein, dass sich das Tier im neuen Zuhause durch Sie und Ihre Erziehung anders gibt!

Zurück zur Übersicht

Tags: ,