Pepino

männlich

Fundtier/Wohnungshaltung
FIV-positiv

Geboren ca. 2016?

EKH

Kastriert [x] ja / [] nein

Im Tierheim seit 10.03.2022
________________________

Pepino wurde in Rauschenberg als unkastrierter Streuner mit einem sehr schweren Nabelbruch, starkem Schnupfen und Zahnproblemen gefunden. Er hätte auf sich allein gestellt wohl nicht mehr lange überlebt. Nach tierärztlicher Behandlung, Operation und Therapie geht es ihm nun besser und er freut sich darauf, hoffentlich bald in ein schönes Zuhause ziehen zu dürfen.

Er ist ein sehr freundlicher und kontaktfreudiger Kater, der sich einfach gerne beim Menschen aufhält, gestreichelt und gekrault wird und die Seele baumeln lassen möchte. Pepino saugt Zuneigung auf wie ein Schwamm, zeigt sich aufgeschlossen, verspielt und als absoluter Familienkater.

Leider nicht untypisch für unkastrierte, streunende Kater, ist Pepino positiv auf die Immunschwächeerkrankung FIV getestet worden.

FIV gehört zu der Familie der Retroviren. Es kann bei Katzen eine Krankheit auslösen, die dem menschlichen HIV ähnelt, daher wird FIV auch als „Katzen-AIDS“ bezeichnet. Durch das geschwächte Immunsystem kann es dazu kommen, dass die Katze ab einem bestimmten Punkt Infekte nicht mehr abwehren kann, dann kommt es unter Umständen vermehrt zu Schnupfenerkrankungen oder Zahnfleischentzündungen. FIV ist nicht auf Menschen oder andere Tierarten übertragbar, sondern nur unter Umständen z.B. durch muskeltiefen Biss auf andere Katzen (nicht durch Tröpfcheninfektion).
→ Mehr Infos zur Diagnose FIV gibt es hier!

Pepino wird seinen Schnupfen vermutlich nie komplett loswerden, er hat immer wieder damit zu kämpfen. Auch aktuell muss er behandelt werden. Er sucht ein Zuhause, in dem er liebevolle Pflege und wenig Stress erfährt.

Mit anderen Katzen im Zimmer kommt Pepino relativ gut zurecht, meidet aber den engeren Kontakt. Er lässt sich gerne darauf ein, gemeinsam etwas zu spielen, möchte aber nicht bedrängt werden. Als Zweitkater würde er sich über ruhige und unaufdringliche Gesellschaft freuen, als Einzelkater sollten seine Menschen viel zuhause sein, damit er nicht vereinsamt.

Aufgrund der FIV-Diagnose wird Pepino nur in Wohnungshaltung vermittelt. Ein Balkon oder anderer, gut gesicherter Freisitz würde ihn aber sehr freuen.

Pepino ist ein wahrer Schatz, der hofft, nun endlich das Glück eines liebevollen und fürsorglichen Zuhauses kennenlernen zu dürfen, nachdem er wohl jahrelang auf sich allein gestellt war.

________________________
(Stand 30.04.2022)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim verhält. Es kann gut sein, dass sich das Tier im neuen zu Hause durch Sie und Ihre Erziehung anders gibt!

Zurück zur Übersicht

Tags: , , ,