Fizz

männlich

Rottweiler, 65cm
wesenstestpflichtig (evtl. befreit)

Geboren 01.05.2018

Abgabetier

Kastriert [x] ja / [] nein

Im Tierheim seit 13.06.2022
________________________

Pflegestelle gesucht! Mehr im Text!

Fizz kam aufgrund persönlicher Umstände zu uns. Er hat bisher nur in Zwingerhaltung gelebt.

Der sanfte Riese zeigt sich bei uns nett und verschmust, dankbar für viel Aufmerksamkeit und nach dem ersten Kontakt direkt sehr anhänglich. Er ist anfangs vorsichtig, auch weil er leider nicht viel sieht (dazu später mehr), aber blüht nach der ersten Unsicherheit schnell auf, ist dann witzig, freundlich und verspielt, wenn dabei auch tapsig und unerfahren. Er liebt Leckerlies, planscht gerne im Wasser und ist schlichtweg ein „Riesenbaby“, das jetzt viel nachholt von dem, was er bisher an Zuneigung und Gesellschaft vermisst hat.

Fizz hat eine Keratitis (Hornhautentzündung) und kam mit Roll-Lidern zu uns. Diese wurden Ende Oktober operativ behandelt, die Keratitis bedeutet für ihn Augentropfen und das Tragen einer schicken Hunde-Sonnenbrille. Wir trainieren das momentan, beim Spaziergehen klappt es auch bereits super, aber wenn Fizz mit der Brille alleinegelassen wird, versucht er, sie abzustreifen. Er nimmt die Veränderung aber sehr gut an und wird auch selbstsicherer im Kontakt mit seiner Umgebung (bei Ankunft im Tierheim war er verunsichert und von Neuem sehr schnell überfordert).
Fizz hat zudem erhöhte Nierenwerte (die Nieren sind aber im Schall unauffällig) und bekommt daher Diätfutter, und er hat Herzrhythmusstörungen, gegen die er ein Medikament braucht – seitdem er dieses bekommt, ist er deutlich aktiver geworden. Er kam übergewichtig zu uns, inzwischen hat er etwas abgespeckt und auch gesunde Muskulatur aufgebaut.

Leider ganz akut kommt es bei Fizz seit Ende November zu Anfällen (krampfend/rudernd am Boden, aber keine Epilepsie), die auf Unruhe oder Belastung hin ausgelöst werden. Er ist danach sehr schnell wieder voll ansprechbar und auf den Beinen. Die Diagnostik läuft noch. Wir suchen dringend eine Pflegestelle für ihn!

Fizz sucht ein Zuhause, das ihm Sicherheit vermittelt. Obwohl er so groß und kräftig ist, erschrickt er sich vor Unbekanntem und vor Eindrücken, die ihn überraschen (da seine optische Wahrnehmung eingeschränkt ist) schnell. Man merkt, dass er außerhalb des Zwingers nicht allzu viel kennengelernt hat. Bei Spaziergängen war er anfangs schnell überfordert, inzwischen ist er aber selbstsicherer und entspannter geworden. Beim Tierarzt zeigt er sich sehr souverän und lässt alles gut mit sich machen.

Mit anderen Hunden zeigt Fizz sich am Zaun nett, aber ist unsicher, wenn er angebellt wird, da er die Situation dann nicht einzuschätzen vermag. Wir glauben, dass eine souveräne Hündin an seiner Seite eine gute Begleitung für ihn wäre, mit ihnen ist er auch im Freilauf gut verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Wir wünschen dem netten, großen „Bär“ trotz oder gerade aufgrund seiner Handicaps ein liebevolles, gemütliches Zuhause, in dem er sich richtig wohlfühlen darf und viel Aufmerksamkeit genießen kann!

Rassebedingt ist Fizz (in Hessen und einigen anderen Bundesländern) wesenstestpflichtig. Aufgrund seiner Sehschwäche ist es aber nicht unwahrscheinlich, dass er vom Test befreit wird, da er zu stark eingeschränkt ist. Seine Halter müssen vermutlich aber dennoch einen Sachkundenachweis erbringen. Bei der Vermittlung in ein Bundesland ohne Wesenstestpflicht für Rottweiler entfällt diese Auflage so oder so.

________________________
(Stand 27.11.2022)

(Bilder anklicken um sie in voller Größe zu sehen!)

Die Beschreibung gibt nur wieder, wie sich das Tier zurzeit im Tierheim verhält. Es kann gut sein, dass sich das Tier im neuen Zuhause durch Sie und Ihre Erziehung anders gibt!

Zurück zur Übersicht

Tags: ,